Buch- und Ausstellungsprojekt

Das Projekt "Strafraum. Absitzen in Freiburg" wirft einen Blick hinter Gefängnismauern

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mo, 22. Juni 2020 um 19:30 Uhr

Kultur

BZ-Plus Es ist ein herausragendes Projekt des Freiburg-Jubiläums geworden: Britt Schillings und Reinhild Dettmer-Finkes Fotoausstellung an den Außenmauern der Justizvollzugsanstalt.

Wer in den nächsten Tagen, Wochen zufällig an der Justizvollzugsanstalt Freiburg, kurz JVA genannt, vorbeikommt, sollte dort einen Moment verweilen; man kann und sollte aber auch bewusst den Weg dorthin suchen. An die Außenmauern des wie eine Festung gebauten Gebäudes, das wegen seiner architektonischen Gestalt gern (verharmlosend) "Café Fünfeck" genannt wird, ist das Innenleben des Gefängnisses projiziert. Das heißt: nicht die Sicherheitsapparatur mit ihren Bediensteten, sondern diejenigen, die hier einsitzen. Die Fotografin Britt Schilling hat eine Reihe von Häftlingen mit dem Rücken zum Publikum festgehalten. Sie sitzen auf großen Leinwänden wie ausgeschnitten auf Plastikstühlen, um sie herum die weiße Leere einer Fotoatelieratmosphäre.

Ausstellung ist ein viel zu schwaches Wort
Auf der anderen Seite der Mauer, im Innenhof der JVA, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ