Rettung für ein Schwarzwälder Kleinod

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Sa, 09. Februar 2019

Hinterzarten

BZ-Plus Der Altbirklehof wurde 1550 erbaut und ist der drittälteste noch im Original stehende Schwarzwaldhof – jetzt wird er saniert.

HINTERZARTEN/BREITNAU. Der Startschuss ist gefallen. Der drittälteste noch im Original stehende Schwarzwaldhof – der Altbirklehof auf der Gemarkung Breitnau – soll saniert und wiederbelebt werden. Geplant sind in dem 1550 errichteten Gebäude auf dem Campus des Internats-Gymnasiums Birklehof Wohnungen sowie Räumlichkeiten für kulturelle Veranstaltungen. Die Kosten belaufen sich nach ersten Schätzungen auf rund zwei Millionen Euro. Bauherrin ist der eingetragene gemeinnützige Verein Schule Birklehof mit Jens-Arne Buttkereit an der Spitze.

Die Diskussionen um das Thema "Rettung des Altbirkles" zogen sich durch die vergangenen 15 Jahre und drohten eine "never ending story" zu werden. Mehrere Versuche mit Planungsbüros sowie Aufrufe zur Unterstützung scheiterten. Das Meinungsspektrum reichte von "Ein Millionengrab, nur Abreißen hilft" bis hin zu "Wann wird dieses Kleinod endlich saniert?" Zuletzt gab es einen Projektstopp: "Nicht finanzierbar."

"Die Lage schien aussichtslos. Aber es bestand dringender Handlungsbedarf, um das Gebäude vor dem Verfall zu bewahren", sagte Birklehof-Geschäftsführer Jens-Arne Buttkereit am Freitag bei einem Pressegespräch im Altbirklehof.

Einen Silberstreifen am Horizont brachte der Kontakt zu Projektentwickler Willi Sutter aus Kirchzarten. Der ehemalige Grünen-Stadtrat aus Titisee-Neustadt hat schon ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ