Stilechter Spatenstich

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Mi, 05. Juni 2019

Hinterzarten

Mit dem historischen Handwerkzeug der Zimmerer sind die Bauarbeiten zur Sanierung des Altbirkle symbolisch begonnen worden.

BREITNAU/HINTERZARTEN. Nicht Schaufel und Spaten prägten das Bild wie bei einem herkömmlichen Spatenstich. Vielmehr lag auf einem 500 Jahre alten dunklen Balken sauber aufgereiht historisches Handwerkzeug der Zimmerer. Der "symbolische Spatenstich" bildete den Startschuss für die Sanierung des Kulturdenkmals Altbirkle. Bis zum Herbst 2020 soll der 1550 erbaute und damit drittälteste noch im Original stehende Schwarzwaldhof fertig sein. Die Kosten belaufen sich auf 2,2 Millionen Euro.

Zimmerermeister Oswald Ganter hatte das historische Equipment mitgebracht: "Mit diesem Werkzeug haben die Zimmerer bis in das Jahr 1925 gearbeitet." Zu sehen waren Fäll- und Kreuzaxt, Bundsäge, Ständerbohrmaschine, Ziehmesser, Saunabel und ein Trog mit Haspel und Schnur. Auf einer Breitbandaxt sind die Initialen M.G. zu lesen: "Das steht für Magnus Ganter, meinen Urgroßvater. Er ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ