Aufstiegshilfe

Vier Wagen sollen die Skispringer künftig zur Schanze bringen

Eva Korinth

Von Eva Korinth

Do, 09. Oktober 2014

Hinterzarten

Gemeinderat bestellt Aufstiegshilfe zum Preis von 960 000 Euro.

HINTERZARTEN. Was lange währt, wird endlich gut, heißt es. Wieder einen Schritt weiter in Richtung Ziel ging der Gemeinderat für die neue Aufstiegshilfe im Adler-Skistadion. Das Gremium vergab die Aufträge für eine schlüsselfertige Lieferung und Montage an die Firma Wiegand zum Preis von 960 000 Euro am Dienstagabend.

Seit mehr als einem Jahr steht fest: Eine Million Euro ist das Maß aller Dinge für die Aufstiegshilfe. Auch die Finanzierung ist mittlerweile klar: Zehn Prozent kommen von der der Gemeinde, statt der üblichen 30 Prozent, 100.000 Euro vom Landkreis und die 800 000 Euro fließen aus Zuschüssen von Bund und Land ins Projekt. 2013 fiel auch die Entscheidung, dass die Aufstiegshilfe nicht nur für Sportler und deren Betreuer zur Verfügung steht, sondern auch von Touristen und Einheimischen genutzt werden kann. Nicht ein einsitziger Sessellift wie bisher soll es sein, sondern ein Pendelwieli mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ