Strategie der Uni Basel

HIV-Selbsttests helfen in Afrika, das Virus zu stoppen

sda

Von sda

Do, 15. Oktober 2020 um 06:27 Uhr

Basel

Die Uni Basel und das Swiss TPH versprechen sich von ihrer Strategie Verbesserungen im Kampf gegen Aids in Afrika. Sie wollen mit HIV-Selbsttests Menschen in entlegenen Gebieten besser erreichen.

Wenn sich jemand mit HIV infiziert haben könnte, wäre es gut, er könnte sich testen lassen. In Afrika halten stundenlange Fußmärsche, die dafür nötig wären, jedoch viele Menschen vom Gang zum Arzt ab. Eine Basler Forschungsgruppe konnte nun die Möglichkeit für HIV-Selbsttests verbessern, was die Situation verbessern könnte, wie die Uni Basel und das Swiss TPH, das Schweizerische Tropen- und Public-Health-Institute mitteilten.
Zwei Drittel der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung