Höhenstrecke ist am beliebtesten

Karla Scherer

Von Karla Scherer

Sa, 15. Juni 2019

Löffingen

Auch ohne neues Rekordjahr ziehen die Veranstalter der Wandertage eine positive Bilanz.

LÖFFINGEN-BACHHEIM (ks). "Es war kein Rekordjahr, aber wir sind sehr zufrieden", zog der Vorsitzende des Bachheimer Narrenvereins, Clemens Dienstberger, zum Ende der Pfingstwandertage ein positives Fazit. Wetterbedingt waren am Sonntag mehr Wanderer unterwegs als am Montag. Bevorzugt wurde an beiden Tagen die sogenannte Höhenstrecke.

"Das hatte sich schon bei den Anmeldungen angedeutet", erklärte Arno Moriz, der dieses Jahr erstmals die Ausgabe der Wanderplaketten übernommen hatte. Viele Fragen hatte Moriz hinsichtlich der Streckenführung durch die Schluchten zu beantworten. Die Streckenposten hatten wenig zu tun und auch das DRK Unadingen verzeichnete keinen größeren Einsatz. "Wir sind immer froh, wenn keine größeren Unfälle zu verzeichnen sind", so Dienstberger.

Bei der Prämierung der Wandergruppen am Pfingstmontag zeigte sich, dass die Bachheimer wieder auf ihre treuen Freunde aus der Nachbarschaft zählen konnten. Sieger wurde zum wiederholten Mal die Gruppe "Wohnwagä" aus Unadingen, gefolgt von den Mitgliedern des DLRG Löffingen. Auf dem dritten Platz rangierten die Katzenbacher Hexen, die auch seit vielen Jahren bei den Wandertagen in Bachheim anzutreffen sind. Insgesamt waren zwölf Gruppen gemeldet.

Der Festbetrieb im Zelt hatte an allen Tagen wieder regen Zulauf. Auch bei den Abendveranstaltungen am Samstag und Sonntag wurde kräftig gefeiert, die Musikgruppen trafen den Geschmack des Publikums.