Musik und Kabarett in Murg-Oberhof

Hotzenwälder Kleinkunstbühne schnürt ein Sixpack

Winfried Dietsche

Von Winfried Dietsche

Fr, 06. September 2019 um 17:14 Uhr

Murg

Die Hotzenwälder Kleinkunstbühne präsentiert ein Halbjahresprogramm mit Musik, Comedy, Kabarett und Poetry Slam. Im Oberhofer Café Verkehrt macht der US-Blueser Big Daddy Wilson den Auftakt.

Vom Blueskonzert mit Big Daddy Wilson über Kabarett mit Streckenbach & Köhler bis zum Poetry Slam: Die Hotzenwälder Kleinkunstbühne pro musis hat für den Rest des Jahres ein Programm mit sechs Events aufgelegt. Es deckt mithin ausgewogen just jenes Spektrum ab, für das die HKKB seit je her steht. Ort der Events ist wie angestammt das Café Verkehrt in Oberhof.

Im ersten Halbjahr hatte die HKKB der Nostalgie mit/und den großen Namen gehuldigt: Mit Jürgen Waidele, Stiller Has, Klaus "Major" Heuser und Guru Guru gaben sich arrivierte Musiker die Türklinke in die Hand. Nun ist ein bunt gemischtes Sixpack angesagt – durchaus mit einem Start mit einem Star: Big Daddy Wilson. Der 59-Jährige hatte der HKKB bei seinem ersten Auftritt anno 2015 "einen traumhaften Start ins Blues-Café beschert, war doch seine Show bereits im Vorverkauf ausverkauft – und, wie der Abend gezeigt hat, zu Recht", wie die Macher noch immer schwärmen. Der US-Blueser schlägt auf seiner Tour "Deep in my Soul" am Freitag, 20. September, im Café auf.

Ein Wiedersehen gibt es auch einen Monat später, wenn das Brian-Chartrand-Trio die Hotzenwälder Bühne bespielt. Der Singer-Songwriter und Gitarrist Brian Chartrand aus Phoenix/Arizona ist nach HKKB-Angaben derzeit mit dem Projekt "Live from Laurel Canyon" auf Europatournee und nimmt dabei mit auf eine Reise durch die amerikanische Folk-Rock-Geschichte der 60er und 70er Jahre.

Zweimal ist Musik mit Zutaten angesagt, zuerst Musikcomedy und Kabarett mit Streckenbach & Köhler. Mit "Hüften aus Gold" bieten der selbstverliebte Tenor und sein Tastenknecht laut HKKB "einen Abend mit viel Musik, Nonsens und wunderbar blödsinnig-sinnigen Aktionen". Als "Die Letzten ihrer Art" zeigt sich der Gankino Circus aus Franken. Laut PR-Text bieten da "vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine Portion provinziellen Wahnsinn".

Geschlossene Läden, geschlossene Grenzen

Seit Jahren immer mal wieder in Oberhof zu Gast ist der in München geborene und in Freiburg lebende Kabarettist und Autor Jess Jochimsen. In dem Programm "Heute wegen gestern geschlossen" (nach einem Schild an seiner Stammkneipe) sinniert der 49-Jährige über geschlossene Läden und … Grenzen.

Kurz vor Weihnachten gibt es zur Abrundung des Jahresprogramms noch Poetry Slam in Oberhof: Moderator Marvin Suckut hat für den literarischen Bühnenwettstreit laut HKKB auch einige Teilnehmer des Lörracher Burghof-Slams eingeladen. Und auch spontane Auftritte von Café-Besuchern sind erwünscht.

Das Programm der Hotzenwälder Kleinkunstbühne im zweiten Halbjahr
im Oberhofer Café Verkehrt:

» Freitag, 20. September, 20.30 Uhr: Big Daddy Wilson (Blues-Café)

Samstag, 12. Oktober, 20.30 Uhr: Joss Jochimsen (Kabarett)

» Freitag, 25. Oktober, 20.30 Uhr: Brian-Chartrand-Trio (Folk-Rock)

Samstag, 9. November, 20.30 Uhr: Streckenbach & Köhler (Musikkabarett)

» Freitag, 6. Dezember, 20.30 Uhr: Gankino Circus (Konzertkabarett)

Samstag, 21. Dezember, 20 Uhr: Poetry Slam mit Marvin Suckut

Kartenvorverkauf: Weltlädeli in Murg, Buch & Café in Laufenburg, Schwarz auf Weiß in Bad Säckingen, Café Verkehrt und Mein Friseur in Oberhof, TS Tabak & Lotto in Wehr