Trauerandacht für toten Jungen

Hunderte Menschen gedenken des getöteten Achtjährigen in Frankfurt

dpa

Von dpa

Mi, 31. Juli 2019 um 08:03 Uhr

Panorama

Der Tod eines Jungen im Frankfurter Hauptbahnhof bewegt viele Menschen. Die Kirchen boten am Dienstagabend eine Trauerfeier vor dem Bahnhof an, Hunderte kamen, auch Leute mit politischen Parolen.

Mehrere Hundert Menschen haben mit einem gemeinsamen Gebet am Dienstagabend auf dem Bahnhofsvorplatz in Frankfurt am Main des getöteten achtjährigen Jungen gedacht. "Wir dürfen nicht zulassen, dass Gedanken von Hass um uns greifen", sagte Jutta Jekel, Pfarrerin der unweit des Bahnhofs gelegenen Evangelischen Hoffnungsgemeinde. "Gott hat uns geschaffen für das Mit- nicht das Gegeneinander."
"Es bleibt eine sinnlose Katastrophe" Carsten Baumann, Leiter der ökumenisch geführten Bahnhofsmission Der mutmaßliche Täter, ein ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung