BZ-Interview

"Ich dachte in der Synagoge an Blues"

René Zipperlen

Von René Zipperlen

Sa, 14. Januar 2023

Rock & Pop

BZ-Plus Der US-Pianist Uri Caine kommt zum jüdischen Mizmorim-Festival nach Basel. Er interpretiert dort mit seinem Quintett Musik, die auf dem Zionistischen Weltkongress 1897 gespielt wurde.

BZ: Uri Caine, das Basler Mizmorim Festival hat seinen Fokus auf jüdischer Musik. Ihre Eltern in Philadelphia hatten sich eigens Hebräisch beigebracht, damit die Kinder damit aufwachsen. Warum war es ihnen so wichtig, Sie auf diese Weise in jüdischer Kultur zu verankern?
Caine: Meine Eltern waren nicht religiös, obwohl wir die Synagoge besuchten. Mein Vater sprach aber tatsächlich nur Hebräisch mit uns. Es gab damals unter jüdischen Emigranten, ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung