Impfung

Ich vertraue meinem Immunsystem

Rainer Futterer

Von Rainer Futterer (Forchheim)

Di, 07. September 2021

Leserbriefe

Zu: "Ich bin da für Gleichbehandlung", Zuschrift von Philipp Pöhlert-Brackrock (Forum, 24. August)

Die Impfung schützt nur vor einem schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung. Folglich kann sich ein Geimpfter genauso anstecken und das Virus verbreiten wie der Ungeimpfte. Allerdings "produziert" ein Geimpfter aufgrund des mRNA-Bauplan-Verfahrens den Krankheitserreger, damit der Organismus daraufhin einen Antikörper bereitstellen kann. Genau das macht der Organismus eines Ungeimpften eben nicht. Ich lasse keinen Stoff in meinen Körper, der meinen Körper anweist, einen Krankheitserreger zu bilden. Im Fall der Ansteckung vertraue ich meinem Immunsystem. Auch deshalb, weil die Wahrscheinlichkeit, an Covid-19 nicht schwer zu erkranken, bei über 99 Prozent liegt (0 bis 64 Jahre). Die Impfrisiken übersteigen meines Erachtens bei weitem das Erkrankungsrisiko. Rainer Futterer, Forchheim