Felix, 10 Jahre, Rheinhausen

"Ich würde gern ein Medikament gegen unheilbare Krankheiten erfinden"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 11. Juli 2017 um 08:53 Uhr

Neues für Kinder

B. Zetti fragt, heute antwortet Felix, 10 Jahre, aus Rheinhausen.

Was würdest du dir wünschen, wenn du drei Wünsche frei hättest?
1. Wunsch: Dass alle, die ich lieb habe und ich nie unheilbar krank werden.
2. Wunsch: Dass es keinen Krieg auf dieser Welt gibt.
3. Wunsch: Dass meine Wünsche und Träume immer in Erfüllung gehen.

Was magst du überhaupt nicht? Warum?
Ungerechtigkeit und Streit, weil meistens jemand dadurch verletzt wird.

Welches ist dein Lieblingsplatz?
Zu Hause und im SCF-Stadion auf meinem Dauerkartensitzplatz.

Was machst du gerne?
Fußball spielen und Fußball schauen, Musik hören und chillen.

Was gefällt dir in der Schule gut, und was möchtest du gerne noch lernen?
Ich liebe Mathe und Sport, lernen möchte ich noch alles, was ich fürs Abi brauche.

Wofür würdest du dich einsetzen, wenn du Bundeskanzler wärst?
Ich würde mich für die Gerechtigkeit auf der Welt einsetzen.

Was würdest du gerne erfinden und warum?
Ein Medikament, das gegen alle bis jetzt unheilbaren Krankheiten hilft.

Was würdest du machen, wenn du viel Geld hättest?
Es den Armen und Kranken spenden und alle, die mir wichtig sind, versorgen.

Wovor hast du Angst?
Dass wichtige Menschen in meinem Leben unheilbar krank werden oder zu früh sterben.

Wen würdest du gerne einmal treffen? Warum?
Einen Arzt, der schon viele Menschen von schlimmen Krankheiten geheilt hat. Weil ich wissen möchte, wie er das gemacht hat und wie er sich fühlt.

Was würdest du gerne einmal über dich in der Zeitung lesen?
Felix Mick schießt das entscheidende Tor im WM-Finale!

Was würdest du Gott gerne fragen?
Warum viele Menschen so schwer krank sind?