Account/Login

Stachelige Vierbeiner

Igel leben gefährlich, aber im Hochschwarzwald geht es ihnen offenbar ganz gut

  • Mi, 24. Januar 2024, 11:30 Uhr
    Titisee-Neustadt

     

BZ-Abo Der Igel ist Tier des Jahres 2024. Sein Bestand gilt zwar als gefährdet – im Hochschwarzwald geht es dem stacheligen Vierbeiner aber offenbar besser als anderswo.

Dieser Igel ist ein Pflegefall.  | Foto: DiMuro-Becker
Dieser Igel ist ein Pflegefall. Foto: DiMuro-Becker
Die Deutsche Wildtier-Stiftung ruft seit 2017 ein Wildtier als Tier des Jahres aus, dessen Bestand gefährdet ist. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Braunbrustigel (Erinaceus europaeus), der aber schlicht als Igel bezeichnet wird. Das Stacheltier ist in ganz Deutschland verbreitet.  Er steht auf der Vorwarnliste zur Roten Liste der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.