In der Betreuungsgruppe der Kirchlichen Sozialstation finden verwirrte Senioren Halt

Christine Speckner

Von Christine Speckner

Sa, 07. Juli 2012

Waldkirch

Es kostet Überwindung, wenn Angehörige zugeben müssen, dass sie mit der Pflege eines dementen Familienmitglieds überfordert sind. Hilfe bietet unter anderem die Kirchliche Sozialstation St. Elisabeth in Waldkirch.

Wieder hat sie versucht, ihrer 70-jährigen Mutter klarzumachen, dass sich ein Duschgel nicht zum Essen eignet. Vergeblich. Und wieder ging sie unausgeschlafen zur Arbeit, weil ihr die Rund-um-die-Uhr- Betreuung der Seniorin schlaflose Nächte bereitet. Dann ringt sie sich durch, ruft bei der Sozialstation an und bittet um Hilfe: Eine Art Notruf?
"Ja", sagt Irmgard Rothmund, Einsatzleiterin der Sozialstation. "Angehörige, die sich bei uns melden, haben oft jahrelang ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung