Account/Login

Waffenlieferung

In der Kampfpanzer-Debatte sind die Blicke jetzt auf Deutschland gerichtet

  • dpa

  • Di, 24. Januar 2023, 07:15 Uhr
    Deutschland

     

Ist Kanzler Scholz in der Debatte über Kampfpanzer für Kiew kluger Steuermann oder Bremsklotz? Der Ukraine läuft womöglich die Zeit weg, und Deutschland sähe dann sehr schlecht aus.

Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 fahren a...nübungsplatz Jägerbrück. (Archivbild).  | Foto: Stefan Sauer (dpa)
Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 fahren auf dem Truppenübungsplatz Jägerbrück. (Archivbild). Foto: Stefan Sauer (dpa)
Im Streit um die Lieferung von Leopard-Kampfpanzern an die Ukraine will die polnische Regierung jetzt eine Entscheidung herbeiführen. Der angekündigte Antrag auf Liefergenehmigung setzt die Bundesregierung vor den Augen der Verbündeten unter Zugzwang. Erstmal nichts zu entscheiden und ein Gesuch wochenlang abhängen lassen - wie von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) noch im vergangenen Jahr im Fall Estlands und der Haubitzen aus ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar