In der Konfrontation mit Mozart

Hans Jürgen Kugler

Von Hans Jürgen Kugler

Di, 20. Februar 2018

Bad Krozingen

BZ-Plus Stephan Schardt und Michael Borgstede spürten beim Schlosskonzert in Bad Krozingen den Unterschieden klassischer Werke nach.

BAD KROZINGEN. Wolfgang Amadeus Mozart war nicht der Einzige, der die klassische Periode prägte. In einem "Zeitbild mit Mozart" zeichneten beim jüngsten Schlosskonzert Stephan Schardt (Violine) und Michael Borgstede (Hammerflügel) ein differenziertes Bild dieser musikhistorischen Stilrichtung. Die Spezialisten für historische Aufführungspraxis stellten zwei Sonaten von Mozart jeweils ein Werk eines anderen Komponisten seiner Zeit gegenüber, die sich stilistisch und von der Biografie der Komponisten her betrachtet durchaus vergleichen lassen.

In für den damaligen Zeitgeschmack eher unüblichen Molltonarten gehaltenen Sonaten c-Moll von Simon Le Duc und der e-Moll-Sonate von Mozart, KV 304, zeigten sich bei aller Unterschiedlichkeit auch erstaunliche Gemeinsamkeiten. Von der Verzierungskunst und der solistischen Brillanz her eher dem Barock verhaftet, ließ Le Ducs Sonate in ihrer einfallsreichen Rhythmik und ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ