In der Schweiz dürfen Mountainbiker im Juli wieder starten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 05. Juni 2020

Mountainbike

Grünes Licht für 300 Teilnehmer beim fünften Engadin Bike Giro vom 10. bis 12. Juli, der von den in Villingen-Schwenningen ansässigen Sauser-Brüdern organisiert wird.

(BZ). Endlich gute Neuigkeiten für Mountainbiker: Der Schweizer Bundesrat hat in der vergangenen Woche grünes Licht für die fünfte Auflage des Engadin Bike Giro vom 10. bis 12. Juli 2020 rund um Silvaplana und St. Moritz gegeben. Der Wettkampf wird von der Sauser Event GmbH aus Villingen-Schwenningen organisiert, die auch alljährlich den Bike Giro Hochschwarzwald veranstaltet. Vorerst wurde die Teilnehmerzahl für das dreitägige Mountainbike-Etappenrennen für Profis und Hobbysportler in der Schweiz auf 300 Teilnehmer beschränkt. Es könnten aber noch weitere Startplätze freigegeben werden. Deswegen wurde zur bereits vollen Meldeliste eine zusätzliche Warteliste eingerichtet.

Die Vorfreude bei den leidenschaftlichen Mountainbikerinnen und Mountainbikern ist groß, ebenso die Erleichterung beim Veranstalter und dem Organisationsteam. "Nach der Entscheidung des Schweizer Bundesrats dürfen wir die Veranstaltung mit 300 Teilnehmern wie geplant und nach Vorgaben des Schweizer Bundesamts für Gesundheit vom 10. bis 12. Juli austragen", teilen die Brüder Kai und Rik Sauser von der Sauser Event GmbH mit.

"Vielleicht können wir nach der nächsten Sitzung des Bundesrats am 24. Juni, bei der über weitere Lockerungen entschieden werden soll, noch weitere Plätze freigeben", erklären die Brüder weiter. Deshalb wurde bereits zusätzlich zu den bereits belegten 300 Startplätzen eine Warteliste angelegt, die möglicherweise am 24. Juni freigeben werden kann (die Aufnahme in die Warteliste garantiert jedoch keinen Startplatz). Sollten bereits gebuchte Plätze zurückgegeben werden oder bei der nächsten Entscheidung zur Lockerung der Corona-Verordnung zusätzliche Startplätze möglich sein, werden die Teilnehmer nach dem zeitlichem Eingang der Registrierung informiert.

"Der fünfte Engadin Bike Giro in diesem Jahr wird für uns alle eine neue Erfahrung werden. Aber wir sind bestrebt, das Etappenrennen in einem der schönsten Bikereviere der Welt unter sportlich normalen und vernünftigen Bedingungen auszutragen", schreiben die Organisatoren.

Die Etappen rund um St. Moritz und Silvaplana auf einen Blick: Die erste Etappe führt am Freitag, 10. Juli 2020, über 34,9 Kilometer und 1234 Höhenmeter von St. Moritz-Dorf zurück nach St. Moritz. Die zweite Etappe am Samstag, 11. Juli, mit Start und Ziel am Silvaplaner See (Mulets), geht über 71,2 Kilometer und 2549 Höhenmeter. Der Silvaplaner See ist gleichzeitig auch Start und Ziel der Schlussetappe am 12. Juli, bei der nochmals 63,4 Kilometer und 1910 Höhenmeter in einem anspruchsvollen Gelände vor atemberaubender Kulisse zu absolvieren sind.