Bericht im Rat

In Kirchzarten wird beständig für Inklusion gearbeitet

Gerhard Lück, Markus Donner

Von Gerhard Lück & Markus Donner

Fr, 15. November 2019 um 17:46 Uhr

Kirchzarten

BZ-Plus In Kirchzarten ist die Teilhabe behinderter Menschen nicht nur ein Schlagwort, sondern sie wird gelebt – ein ermutigendes Zeichen zehn Jahre nach Inkrafttreten der entsprechenden UN-Konvention.

Die Vereinten Nationen (UN) verabschiedeten Ende 2006 eine Konvention über Rechte von Menschen mit Behinderung – sie trat dann 2008 in Kraft. Inhaltlich ging es dabei um Inklusion, also die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben. Die Bundesregierung setzte diese Konvention 2009 auch für Deutschland in Kraft. Die Inklusion war nun auch Thema im Kirchzartener Gemeinderat.

"Es wird viel offener über Behinderungen gesprochen, und in den Köpfen der Menschen ist allgemein etwas in Bewegung gekommen." Anita Müller, Inklusionsvermittlerin Gut 90 Minuten nahm sich das Gremium in öffentlicher Sitzung Zeit, um im Beisein von etlichen Betroffenen und ehrenamtlichen Mitarbeitern den Jahresbericht von Inklusionsvermittlerin Anita Müller zur Kenntnis zu nehmen. Die ehemalige Rektorin der Zarduna-Schule sieht viele positive Veränderungen in den zehn ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ