Wie ist es, über voraussichtlich zwei Jahre hinweg dem NSU-Prozess beizuwohnen, Herr Behnke?

INTERVIEW AM SAMSTAG: "Das ist die berufliche Ehre ..."

Heidrun Simoneit

Von Heidrun Simoneit

Sa, 06. Juli 2013

Südwest

Es ist ein Täterprozess, die Opfer kommen zu kurz, sagt der Löffinger Strafverteidiger Bernd Behnke. In den vergangenen Jahren wurde er bekannt als Vertreter eines Opfers im Winnenden-Prozess und als Anwalt eines aus der Sicherungsverwahrung entlassenen Straftäters. Im bundesweit derzeit bedeutendsten Verfahren, dem NSU-Prozess in München, vertritt er den Bruder des 2004 getöteten Türken Mehmet Turgut. ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung