Italienisches aus dem Wohnzimmer

Martina David-Wenk

Von Martina David-Wenk

Mi, 10. Juli 2019

Maulburg

Beim gefühlvollen Mila-Konzert platzte das Dorfstübli am Sonntag aus allen Nähten / Tolle Frauenstimmen, starke Präsenz.

MAULBURG. Am Sonntagabend gab Mila, das neue Bandprojekt von Pianist Mario Enderle, das erste "Wohnzimmerkonzert" im Dorfstübli. BZ-Mitarbeiterin Martina David-Wenk wollte wissen, wie es funktioniert, wenn Enderle zwei stimmgewaltige Sängerinnen und mit Gioacchino Ragusa percussionistische Unterstützung zur Seite stehen hat.

Warum Wohnzimmerkonzert?
Nina Rosetti, Anna Schneider und Gioacchino Ragusa haben in Mario Enderles Wohnzimmer geprobt. Es muss dabei durchaus auch mal laut zugegangen sein. Das lässt sich zumindest aus Mario Enderles Dank am Konzertabend an seine Nachbarn schließen. Also eher Partykeller- statt Wohnzimmerkonzert? Nein, denn dann hätten die Vier die schöne gelbe Couch samt der bunten Stehlampe im Bühnenhintergrund umsonst angeschafft. Und ihr Repertoire ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ