Account/Login

Jeder könnte es gewesen sein

Gabriele Schoder
  • Do, 12. Januar 2023
    Kino

     

BZ-Plus Es ist kein Thriller im üblichen Sinne. Aber spannend ohne Ende: "In der Nacht des 12." von Dominik Moll ist ein Polizeifilm der Extraklasse.

Immer mehr Verdachtsmomente tun sich a...ners als Ermittler Yohan und   Marceau  | Foto: Fanny de Gouville / Ascot Elite Entertainment
Immer mehr Verdachtsmomente tun sich auf – und führen ins Leere: Bastien Bullion (links) und Bouli Lanners als Ermittler Yohan und Marceau Foto: Fanny de Gouville / Ascot Elite Entertainment
Ein kauziger Kommissar, einsam, eigenbrötlerisch und vielleicht selbst mit dem Gesetz in Konflikt, ermittelt in einem rätselhaften Fall, das Whodunit sorgt mit tausend Twists für Thrill und am Ende ist der Täter zur Strecke gebracht? Nein, so tickt der neue Spielfilm von Dominik Moll gerade nicht. Das macht der vielfach ausgezeichnete französische Regisseur ("Die Verschwundene"), der 1962 in Bühl geboren wurde und in Baden-Baden ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar