Gehaltsverzicht in der Coronakrise

Joachim Löw geht voran, andere folgen

dpa

Von dpa

Do, 19. März 2020 um 20:00 Uhr

1. Bundesliga

Bundestrainer Joachim Löw will wegen der Corona-Krise Gehaltsverzicht üben – genau wie BVB-Boss Watzke, Borussia Mönchengladbach und der Karlsruher SC.

Ob Joachim Löw oder Hans-Joachim Watzke jemals Werke von Albert Camus gelesen haben, ist nicht bekannt. Vom französischen Philosophen – einem leidenschaftlichem Hobby-Torwart – ist aus den 1950er Jahren der Satz überliefert: "Alles, was ich über Moral und Verpflichtungen weiß, verdanke ich dem Fußball." Nach dem eindringlichen Appell und den tiefsinnigen Worten des Bundestrainers zur Coronavirus-Pandemie ist klar, dass der Profi-Fußball gerade viel von Löw über Moral und Verpflichtungen lernen kann. Aber womöglich auch von Borussia Dortmunds Geschäftsführer Watzke.

Mit ihren Überlegungen zu einem Gehaltsverzicht haben Löw und DFB-Direktor Oliver Bierhoff ein Signal an die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ