Politik im freien Theater

Journalisten lesen rassistische Leserbriefe vor

Julia Dreier

Von Julia Dreier

Mi, 12. November 2014 um 10:08 Uhr

Literatur

In Freiburg lesen Journalisten Leserbriefe vor, in denen sie rassistisch beleidigt werden. Willkommen beim so genannten Hate Poetry. Kann man Rassismus wirklich weglachen?

Vielleicht wird man Rassismus nie überwinden können – aber auslachen kann man sie, die Rassisten. Bei der Hate Poetry, einer Mischung aus Poetry Slam und Satire-Lesung, lesen Journalisten mit Migrationshintergrund, die unter anderem bei der Zeit, dem Spiegel oder der taz arbeiten, die unfreundlichsten, dümmsten und schockierendsten Mails, die ihnen Leser geschickt haben. Die Zuschauer stimmen ab, wer den besten Hassbrief bekommen und vorgetragen hat. Julia Dreier unterhielt sich mit Ebru Tasdemir, die die Show beim Freiburger Festival "Politik im freien Theater" moderiert.

BZ: Sie haben das Konzept der "Hate Poetry" erfunden – wie kam’s dazu?

Ebru Tasdemir: Ich habe auf der Facebookseite einer Kollegin eine Hassmail gesehen. Die Nachricht begann mit "Frau Arschloch". Da haben wir uns zusammen darüber lustig gemacht und den virtuellen Rotstift angesetzt: Das müsste schließlich korrekt "Frau Arschlöchin" heißen. Irgendwann habe ich ihr vorgeschlagen: Das muss man eigentlich öffentlich machen. Bei der ersten Show im Januar 2012 im Taz.Café in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ