SC-Junioren in Ewattingen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. August 2020

Jugendfußball

Freiburger U 16 besiegt U 17 des FC Radolfzell mit 1:0.

(BZ). "Wir kommen gerne wieder." Mit diesem Versprechen hat sich Julian Wiedensohler verabschiedet. Der Trainer der U-16-Junioren des SC Freiburg hatte zuvor ein ambitioniertes Spiel seiner Mannschaft gegen die U 17 des FC Radolfzell gesehen. Mit 1:0 gewann seine Mannschaft das hochklassige Duell bei strahlendem Sonnenschein auf dem Rasenplatz des SV Ewattingen.

Trotz tagelanger Trockenheit präsentierte sich das Spielfeld in gutem Zustand, die Gastgeber hatten das Grün im Vorfeld reichlich bewässert. Und so konnten die zahlreichen Zuschauer die für den Sport-Club typischen schnellen Ballstafetten beobachten. Allerdings war das in der Verbandsliga spielende Team aus Radolfzell keineswegs bereit, dem Oberligisten das Terrain kampflos zu überlassen. Im Gegenteil, in der ersten Halbzeit nutzten die älteren U-17-Spieler ihre körperliche Überlegenheit und drängten die Freiburger immer wieder in die Defensive. Ein Treffer wollte allerdings nicht gelingen.

Dem Freiburger Nachwuchs gelingt das Tor des Tages

Das Tor des Tages erzielten dann jedoch die Freiburger im zweiten Durchgang. Verdientermaßen, denn mit ihrer spielerischen Dominanz drückten sie der Partie immer mehr den Stempel auf. "Es war das erste Mal, dass eine Mannschaft des SC Freiburg bei uns angetreten ist, und ich kann nur sagen: gerne wieder", sagte der Ewattinger Vereinschef Stefan Kech. Und der Freiburger Coach Julian Wiedensohler ging mit den Worten: "Wir haben uns rundum wohlgefühlt bei Euch."