"Jugendzentrum für ältere Menschen"

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Mi, 18. April 2018

Staufen

Festakt zur Einweihung des Alten Spitals in Staufen, das als Beispiel für die Versorgung alter und kranker Menschen gilt.

STAUFEN. "Früher mag vieles besser gewesen sein – nur das Bauen war nicht besser." Helmut Bühler ist der Architekt der Sanierung des Alten Spitals, und er muss es wissen. Niemand sonst kennt das Haus so gut wie er, das alte wie das neue. Schon als Junge, so erinnerte er sich beim Festakt zur Einweihung am Freitag, sei es eine Mutprobe gewesen, hinten am Haus vorbeizulaufen – so heruntergekommen sei das ehemals stolze Haus gewesen. Nach der Sanierung erstrahlt es in neuem Glanz.

Dank der Arbeit vieler, dank auch der über 300 000 Euro von vielen großen und kleinen Privatspendern, dank der Zuschüsse vom Land in Höhe von einer Million Euro und dem großen Rest von 1,2 Millionen Euro aus der Stadtkasse steht das alte Haus nun wieder stolz in Staufens Altstadt. Aus dem Heim für "vermögende Stadtbürger, arme Stadtbürger und auswärtige Bettler" ist eine hochmoderne Einrichtung der Tagespflege ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ