Porträt

Jung, konservativ und wortgewandt: CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

So, 09. Dezember 2018 um 10:00 Uhr

Deutschland

Der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat Erfahrung darin, konträre Positionen zusammenzubinden - und startet dennoch mit Ballast in sein Amt.

Er ist jung, konservativ und aus Nordrhein-Westfalen, dem Landesverband der unterlegenen Kandidaten Friedrich Merz und Jens Spahn. Für die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer war Paul Ziemiak deshalb fast schon eine logische Wahl. Der 33-jährige Chef der Jungen Union krönt damit vorerst seine politische Blitzkarriere.

Ziemiak kam mit drei Jahren nach Deutschland
Das in Stettin geborene Kind polnischer Eltern kam mit ihnen im Alter von drei Jahren nach Deutschland. Erste Station war das Aussiedlerlager in Unna, ehe die Familie in Iserlohn im Sauerland landete. Dort wurde er früh im Stadtjugendparlament aktiv, an die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ