Leitartikel

Junge Flüchtlinge in Deutschland: Wer ist schuld am Kontrollverlust?

Karl Heidegger

Von Karl Heidegger

Do, 15. Dezember 2016 um 20:11 Uhr

Kommentare

Nicht nur die griechischen Behörden haben im Falle Hussein K. geschlampt: Auch in Deutschland muss der Umgang mit jungen Flüchtlingen hinterfragt werden, findet BZ-Redakteur Karl Heidegger.

"Wir wissen doch gar nicht, wen wir da alles ins Land gelassen haben." Tausendfach ist dieser Satz auf Facebook zu lesen, hundertfach in Diskussionen zu hören. Gesteuert meist von Ängsten, geprägt mitunter von Vorurteilen, gepaart oft mit der Ablehnung der Flüchtlingspolitik von Regierung und Kanzlerin. Die Abscheu, die da mitschwingt, die Aufgekratztheit, mit der er vorgetragen wird – das mag ja alles übersteuert sein und politisch genau so gewollt von denen, die es gebetsmühlenartig wiederholen. Aber das ändert nichts daran: Der Satz ist grundsätzlich richtig. Es stimmt. Wir wissen nicht, wer da alles ins Land ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ