SV Waldkirch – bisherige Bilanz

Kämpferisch stark, spielerisch enttäuschend

Baris Fidan, Klasse 9, Geschwister Scholl Gymnasium

Von Baris Fidan, Klasse 9 & Geschwister Scholl Gymnasium

Fr, 14. Dezember 2012 um 11:13 Uhr

Schülertexte

Das beste Team im Elztal heißt SV Waldkirch, denn sie sind das einzige Team aus dem Elztal, das in der Verbandsliga Südbaden spielt. Zischup-Reporter Baris Fidan bilanziert die Hinrunde des SVW.

Saisonvorbereitung und Pokalspiel

Die Saison begann für den SV Waldkirch mit einem dreitägigen Trainingslager in Schonach, in dem die Spieler viel laufen mussten, um ihre Ausdauer zu verbessern. In den Freundschaftsspielen gegen den Oberligisten FC Villingen und gegen den Landesligisten TUS Durbach zeigten die Spieler von Trainer Alex Fischinger ihr Können. Gegen den FC Villingen verloren sie trotz starker Leistung mit 2:3 und gegen den TUS Durbach gewannen sie verdient mit 6:1. Das erste Spiel musste der SV Waldkirch im Pokal gegen Reute bestreiten, welches sie enttäuschender Weise mit 0:1 verloren. Die Müdigkeit der Spieler, wegen des Trainingslagers war ein Grund für die Niederlage gegen Reute.

Verbandsliga

Auch das erste Spiel in der Verbandsliga haben die Waldkircher trotz starker Leistung in Hausen mit 1:2 verloren. Am zweiten und am dritten Spieltag nahm der SV Waldkirch jeweils einen Punkt gegen Bötzingen und Bühl mit nach Hause.
Am vierten Spieltag war es dann so weit: das erste Derby in dieser Saison für den SV Waldkirch – und das gegen den FC Denzlingen. Der SV Waldkirch verlor das Spiel mit 1:4. Und das nachdem sie schon nach neun Minuten in Führung gegangen waren.

Man erwartete von da an eine enttäuschende
Saison, doch am sechsten Spieltag kam endlich die Wende. Mit einem 6:2 Heimerfolg gegen den Lahrer FV konnte man den ersten Sieg der Saison einfahren. Auch das nächste Spiel gegen den SV Linx konnte man knapp,aber verdient mit 2:1 gewinnen. In den nächsten vier Spielen konnten die Waldkircher nur einen Punkt holen und haben in diesen vier Spielen 14 Gegentore bekommen. Im letzten Spiel hat der SV Waldkirch gegen den Freiburger FC in Unterzahl ein Unentschieden geholt.

Die zwei besten Torschützen des SV Waldkirch sind Patrick Supplie mit acht Toren und Fabian Nopper mit drei Toren. Mit drei Siegen, fünf Unentschieden, fünf Niederlagen und einer Tordifferenz von 21:28 steht der SV Waldkirch mit 14 Punkten auf dem 12. Platz von 15 Mannschaften.

Ich finde, der SV Waldkirch hat in dieser Saison kämpferisch sehr stark überzeugt, doch spielerisch war es in manchen Spielen enttäuschend.