Kassen sollen begründen, wenn sie Nein sagen

Norbert Wallet

Von Norbert Wallet

Di, 25. August 2020

Deutschland

Krankenkassen wird vorgeworfen, Leistungsanträge von Patienten, etwa für medizinische Hilfsmittel, abzulehnen, um Kosten zu sparen.

Üben die Krankenkassen unlauteren Druck auf Versicherte aus, um sie zu Rücknahmen von Widersprüchen gegen die Ablehnung beantragter Leistungen zu bewegen? Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) erhebt nach Auswertung von mehr als 13 000 Beratungsgesprächen rund um das Thema Patientenwidersprüche im Jahr 2019 diesen Vorwurf.

Die UPD berät im Auftrag des Gesetzgebers Patienten unabhängig zu medizinischen und rechtlichen Fragen und erhält dafür jährlich neun Millionen Euro vom Spitzenverband der Gesetzlichen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung