Kreisliga

Kay Ruf führt SV Hinterzarten im Spitzenspiel zum 1:0-Sieg

Christoph Giese

Von Christoph Giese

So, 18. Oktober 2020 um 19:49 Uhr

Kreisliga Schwarzwald

Angesichts der Corona-Pandemie erlebten die Fußballer der Kreisliga A,Staffel II einen rudimentären Spieltag. Der SV Hinterzarten setzte sich gegen Immendingen durch – die Entscheidung fiel vom Punkt.

SV Hinterzarten – SV TuS Immendingen 1:0 (0:0). In den ersten 20 Minuten spielten die Hinterzarten gegen den Spitzenreiter defensiv, aber lauernd. Dann kam die HSV-Elf immer besser ins Spiel. Doch auch Immendingen erspielte sich Torchancen, war insgesamt etwas spielstärker. Die Hochschwarzwälder boten eine souveräne Abwehrleistung und warteten auf sich bietende Chancen. Eine solche nutzte die Elf von Nurhan Ardiclik in der 62. Minute, als Kay Ruf vom Punkt traf. Für Ardiclik ein "verdienter Sieg". Tor: 1:0 Ruf (62./FE). SR: Dracic. Z: 70.

FC Löffingen II – SSC Donaueschingen 1:2 (0:2). Die SSC-Elf begann stark und führte nach 15 Minuten bereits mit 2:0. Die Löffinger wurden in der zweiten Halbzeit besser, mit einer Gelb-Roten Karte schwächte sich Löffingen dann selbst. Trotz Unterzahl gelang es den Gastgebern aber noch das 1:2 zu erzielen. Danach war das Spiel zerfahren und wirklich gefährlich wurde es für Donaueschingen nicht mehr. Tore: 0:1 Weisser (1.), 0:2 Rock (15.), 1:2 Wider (70.). Gelb-Rot: Löffingen (65.). SR: Bartler. Z: 70.

SV Mundelfingen – FC Pfohren 1:3 (1:1). Bis zur 30. Minute hatte Mundelfingen das Geschehen im Griff, führte nach wenigen Minuten und hatte in der Folge gute Chancen, traf unter anderem den Pfosten. Pfohren konnte mit der ersten Chance direkt ausgleichen. Ohne große Gegenwehr traf Pfohren nach der Pause noch zweimal. Tore: 1:0 Caviti (2.), 1:1 Reichmann (30.), 1:2 Dörr (62.), 1:3 Hug (73.). Gelb-Rot: Meister (86./SVM), Glunk (88./SVM). SR: Gerspacher. Z: 90.