Titisee-Neustadt

Kein Bürgerentscheid über Hotelbau in Titisee – und die Bürger finden das gut

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Mi, 17. Juli 2019 um 11:11 Uhr

Titisee-Neustadt

Zwei Stunden teils emotionale Diskussion im Gemeinderat, dann der Kompromiss: Über das Hotel auf der Hermeswiese in Titisee wird nicht an der Urne entschieden. Rat und Bürgerinitiative haben sich geeinigt.

Die Situation
Nach den Hotelvorhaben an der Bruderhalde und am Bahnhof hatte die Ankündigung der Grossmann Group aus Kehl, auf der Hermeswiese ein Hotel mit 120 Betten vor allem für Gäste aus Asien und den USA bauen zu wollen, das Fass vieler Titiseer zum Überlaufen gebracht. Es formierte sich Widerstand gegen den Optionsvertrag mit dem Investor, für den sich der Gemeinderat im vergangenen Dezember nicht öffentlich ausgesprochen hatte. Eine Gruppe sammelte 885 Unterschriften und brachte damit ein Bürgerbegehren auf den Weg. Es kann, muss aber nicht in einen Bürgerentscheid münden. Nicht nötig ist er, wenn der Gemeinderat die im Begehren formulierte Forderung beschließt. In der Gemeindeordnung sind beide Möglichkeiten festgeschrieben. Auf Letztere setzten die Initiatoren der Unterschriftenaktion. Der Gemeinderat hatte nun zu beschließen, welcher Weg eingeschlagen wird: Urnengang – ja oder nein?

Die Bürger
Es gehe ihnen um mehr als die Bebauung der Hermeswiese, das machten Marita Moosmann, Beate Metzler, Ulrike Demattio und Bernd Schwarte in der Ratssitzung noch einmal deutlich. Weniger Verkehr, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ