Interview mit Lilli Lacher über den Film "Drei !!"

"Kim passt gut zu mir"

Sonja Zellmann

Von Sonja Zellmann

So, 14. Juli 2019 um 13:12 Uhr

Neues für Kinder

Hörspiele und Bücher mit den "Drei !!!" gibt es bereits massig, jetzt kommen die Nachwuchsdetektivinnen Kim, Marie und Franzi auch ins Kino. Die elfjährige Lilli Lacher aus Köln spielt im Film die Kim. Sonja Zellmann hat sich mit ihr unterhalten.

BZ: Warst du schon "Drei !I!"-Fan, bevor du die Rolle in dem Film bekamst?

Lilli: Ja, ich habe zwei Schwestern, und wir haben schon früher gern die Hörspiele gehört und auch einige der Bücher gelesen.

BZ: Wie kamst du denn zur Schauspielerei?

Lilli: Ich wollte das immer schon gerne machen und habe meine Eltern lange mit der Frage genervt, ob es nicht irgendwo mal ein Casting gibt. Dann gab es eins und ich habe die Rolle gekommen – das war in der ZDF-Serie "Herzensbrecher – Vater von vier Söhnen". Und weil mir das Spielen so viel Spaß gemacht hat und ich es gern öfter machen wollte, haben wir eine Agentur gesucht, die Schauspieler vermittelt. Jetzt bekomme ich von denen immer mal Anfragen.


BZ: Und so kamst du zu den "Drei !!!"?
Lilli: Ja, genau. Die Agentur hat gefragt, ob ich zu den Castings möchte. Das hat mich sehr gefreut, deshalb bin ich dahin.

BZ: Wolltest du von Anfang an gern die Kim spielen?

Lilli: Mir war eigentlich egal, wen ich spielen würde, aber Kim ist natürlich schon cool. Eine der Hauptrollen – das hatte ich vorher noch nie gemacht.

BZ: Wie ist Kim denn so?

Lilli: Sie ist so etwas wie der Kopf der Bande. Sie ist sehr klug, überlegt alles doppelt und dreifach. Sie macht viel mit, bekommt aber auch schnell Panik, wenn ihren Freundinnen oder ihr selbst Gefahr droht. Dann sagt sie eher: "Kommt, Leute, lasst uns mal besser den Kommissar Peters anrufen!"

BZ: Seid ihr euch ähnlich, du und Kim?
Lilli: Ich krieg’ zwar nicht ganz so schnell Angst wie sie, aber sonst passt sie ganz gut zu mir.

BZ: In den Beschreibungen zum Film wird Kim als Leseratte bezeichnet...

Lilli: Es kommt auf das Buch an, aber ich lese schon auch sehr gerne.
BZ: Die Geschichten um die "Drei !!!" sind ja Krimis. Würdest du sagen, der Film ist gruselig?

Lilli: Er ist natürlich zwischendurch schon mal etwas spannender – genug, damit es nicht langweilig wird, aber nicht zu gruselig.

BZ: Bei Youtube gibt es unter den Trailern zum Film Kommentare, ihr drei Schauspielerinnen wärt zu jung für die Rollen. Fans hätten eher 14- oder 15-jährige Mädchen erwartet. Hast du das auch schon gehört?

Lilli: Ja, aber die beiden anderen waren beim Dreh tatsächlich schon 13 und sind jetzt 14 Jahre alt, nur ich bin so jung.

BZ: Wie war das denn für dich, mit solch berühmten Leuten wie Jürgen Vogel oder Armin Rohde zu spielen?

Lilli: Das war eine tolle Erfahrung. Ich war schon aufgeregt vorher, aber die waren total nett, und es hat total Spaß gemacht, mit ihnen zu drehen. Sie haben einem auch gern gute Tipps gegeben.

BZ: Möchtest du denn mal professionell schauspielern wie die beiden?

Lilli: Im Moment möchte ich das gerne, ja, aber ich bin ja erst in der fünften Klasse und habe noch Zeit...
Der Film "Die drei !!!" startet am 25. Juli in den Kinos. Kim, Marie und Franzi sind darin einem seltsamen, rachsüchtigen Phantom auf der Spur, das es auf ein Theater abgesehen hat. Ob sie herausfinden, was es damit auf sich hat?