Kinder als Ware

Cornelia Wystrichowski

Von Cornelia Wystrichowski

Mi, 20. Januar 2016

Computer & Medien

ARD-Missbrauchsdrama "Operation Zucker – Jagdgesellschaft".

Es war ein Film, der dem Zuschauer das Blut in den Adern gefrieren ließ: Das ARD-Drama "Operation Zucker" über Kinderhandel und Missbrauch schilderte 2013 schonungslos das grausame Schicksal von Jungen und Mädchen aus Ländern wie Rumänien oder Bulgarien, die verschleppt und als Sexsklaven verkauft werden. Der Film durfte wegen seines trostlosen Ausgangs nur in einer geschnittenen Version um 20.15 Uhr laufen, die ungekürzte Originalfassung wurde erst nach 22 Uhr gezeigt. Jetzt wird das aufwühlende Drama fortgesetzt: In "Operation Zucker ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung