"Kinder sollen Mut entwickeln"

Susanne Gilg

Von Susanne Gilg

Do, 27. September 2018

Breitnau

BZ-Plus BZ-INTERVIEW mit Daniel Götte, Gründer und Leiter der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Timeout, die jetzt 15 Jahre besteht.

HOCHSCHWARZWALD. Kindern und Jugendlichen in Not maßgeschneiderte Hilfe zukommen lassen: Das war der Antrieb, als Daniel Götte vor 15 Jahren die Timeout-Jugendhilfe in Breitnau gegründet hat. Mittlerweile ist die Organisation auf sechs Standorte zwischen Freiburg, Vörstetten und Titisee-Neustadt angewachsen, künftig soll Altenhilfe dazukommen und aus Timeout soll eine Stiftung werden. Susanne Gilg hat mit Geschäftsführer Daniel Götte über gesellschaftliche Veränderungen, seine Pläne und Visionen gesprochen.

BZ: Was war vor 15 Jahren Ihr Antrieb, die Jugendhilfe Timeout zu gründen?
Götte: Ich war Landwirt und Lehrer, habe sowohl in der Landwirtschaft wie auch als Lehrer Jugendliche kennengelernt, die zurückgelassen wurden und durch alle Maschen gefallen sind. In Deutschland haben wir zwischen sechs und zehn Prozent Jugendliche, die nicht mehr aufgefangen werden können. Es hat mich wütend gemacht und geärgert, dass in Deutschland manche Kinder und Jugendliche einfach aufs Abstellgleis geschoben werden. Es ist eine empirische Erfahrung, dass Kinder immer lernen wollen. Die Bildungseinrichtungen lähmen dieses Verlangen zu oft und fördern die Kinder nicht genügend. Daher haben wir damals gesagt, dass wir uns um die Schulverweigerer kümmern wollen.

BZ: Wie sah dann genau der Start aus?
Götte: 2003 haben wir im März mit den ersten Kindern und Jugendlichen begonnen. Dabei war es für mich ganz wichtig, den Kindern immer das Erlebnis zu verschaffen, nützlich zu ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ