"Neuland" erzählt von jungen Migranten in der Schweiz

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 27. März 2014

Kino

Anna Thommen erzählt in "Neuland" vom Ankommen junger Zuwanderer in der Schweiz.

Eshanullah Habibi stammt aus Afghanistan wie Hamidullah Hashimi und Hossein; Nazlije Aliji und ihr jüngerer Bruder Ismail sind ethnisch Albaner, waren aber in Serbien zu Hause. Das Quintett hat zum Teil abenteuerliche und gefährliche Reisen hinter sich; inzwischen aber leben alle in der Schweiz, genauer in Basel und besuchen dort eine Integrations- und Berufswahlklasse (IBK). Zwei Jahre haben ausländische, fremdsprachige und nicht mehr schulpflichtige Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren dort Zeit sich umstellen, werden bei der Berufsfindung und der sozialen Integration an die Hand genommen. Diesen Prozess schildert ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ