KINOSTARTS

scho

Von scho

Do, 28. April 2022

Kino

EVERYTHING EVERYWHERE ALL AT ONCE
Michelle Yeoh als chinesische Waschsalonbesitzerin in den USA, die mitten in Familienproblemen und Steuerprüfungen steckt, als sich plötzlich Raum und Zeit auflösen und überall Paralleluniversen auftun: Martial-Arts-Actionfilm von Dan Kwan und Daniel Scheinert. Ab 16.

WOLKE UNTERM DACH
Frederick Lau als Familienvater, der nach dem Tod seiner Frau (Hannah Herzsprung) allein klarkommen muss mit dem Leben – und seiner achtjährigen Tochter Lilly. Drama von Alain Gsponer. Ab 12.

DIE ODYSSEE
Als ihr Dorf überfallen wird, werden die Geschwister Kyona und Adriel von den Eltern getrennt und erleben Krieg, Flucht und Vertreibung, aber auch Momente der Freundschaft. Ein Roadmovie in poetischen Bildern – handgemalt in Öl auf Glas –, von der Regisseurin und Animationskünstlerin Florence Miailhe ihrer Urgroßmutter gewidmet, die 1905 mit zehn Kindern aus Odessa geflohen ist. Ab 12.

TUN WIR. TUN WIR.
WAS DAZU

Anlässlich des Freiburger Stadtjubiläums realisierten Aktive aus Friedens-, Menschenrechts- und Umweltgruppen zusammen mit Filmemacher Stefan Ganter ein Porträt der anderen Art: In acht Kapiteln werden Pazifisten, Widerständige und Visionäre in der 900-jährigen Geschichte der Stadt vorgestellt. Filmgespräch mit dem Produktionsteam am Sonntag um 12.30 Uhr im Freiburger Kino Harmonie.

THE SECOND LIFE
Doku von Davide Gambino über drei Museumspräparatoren aus Berlin, Rom und Brüssel, die vom Aussterben bedrohte Tiere präparieren. Filmgespräch mit Silke Stoll und Daniela Reininghaus vom Freiburger Museum für Natur und Mensch am Montag um 18 Uhr im Friedrichsbau Freiburg. Ab 0.

FINAL ACCOUNT
Doku von Luke Holland mit bisher unveröffentlichtem Archivmaterial über die letzte noch lebende Generation von Menschen − sowohl ehemalige SS-Mitglieder als auch Zivilisten −, aus der Zeit der NS-Diktatur. Ab 12.