Raum und Dramaturgie vereinen sich

Babette Staiger

Von Babette Staiger

Di, 29. Januar 2019

Kippenheim

Das Theaterstück "Wartesaal der Würde" des Lahrer Max-Planck-Gymnasiums kommt in der ehemaligen Synagoge Kippenheims an .

KIPPENHEIM/LAHR. Seit der Generalprobe ist bereits klar: Das szenische Theaterstück "Wartesaal der Würde" der Theater-AG des Lahrer Max-Planck-Gymnasiums ist besonders gelungen (die BZ berichtete). Das Zusammenwirken von Raum und Dramaturgie in der ehemaligen Synagoge Kippenheim fügte sich am vergangenen Sonntag nun stimmig in das Gedenken der Opfer von Holocaust und Verfolgung durch das NS-Regime.

Vor einem Publikum, das das Gebäude bis auf die Empore völlig ausfüllte, fügten sich Raum und Dramaturgie zu einem Ganzen, das allen erlaubte, der Menschen zu Gedenken, die die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler des Max-Planck-Gymnasiums verkörperten, und deren innere wie äußere Welten so treffend und einfühlsam von der Kompositions-Arbeitsgruppe des Lahrer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ