Erstes Gewerbegebiet dank Wasserkraft

Dargleff Jahnke

Von Dargleff Jahnke

Sa, 22. August 2015

Kirchzarten

BZ-SERIE: Der Osterbach in Kirchzarten hat früher Mühlen angetrieben / Der Name leitet sich ab von Ostra, einem Bach im Zastlertal / Frühe Umweltaktivisten.

KIRCHZARTEN. In loser Folge wird die Badische Zeitung in den nächsten Wochen einen Blick in die Geschichte von Kirchzarten werfen. Der Autor Dargleff Jahnke startet mit einem Beitrag über die einstige Bedeutung des Osterbachs.

Macht man heute einen Spaziergang durch Kirchzarten entlang des Osterbachs, fallen einem kaum Spuren des alten Mühlengewerbes auf – bis auf die Kienzlerschmiede, der alten Hammerschmiede aus dem 19. Jahrhundert. Dabei war Kirchzarten spätestens seit Beginn der Neuzeit das Zentrum für Handwerk und Gewerbe im Dreisamtal, und man fand im Innerort bis zu acht Wassermühlen. In der vorindustriellen Zeit war die Wassernutzung beinahe die einzige Möglichkeit der Energiegewinnung.
Der Osterbach hatte seit dem ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung