Kongress in Freiburg

Jan Assmann: "Klassik ist Vorbild und unerreichbar"

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Do, 11. April 2019 um 19:50 Uhr

Klassik

Der Kulturwissenschaftler Jan Assmann sprach hat in Freiburg über die Rolle der Musik im kulturellen Gedächtnis gesprochen – und warum die Klassik dafür so wichtig ist.

Von Hause aus ist er Ägyptologe, der in Heidelberg lehrte. Teils mit seiner Frau Aleida entwickelte Jan Assmann (80) die Theorie des kulturellen Gedächtnisses. Auch die Musik beschäftigt ihn. Er ("Ich bin ein verhinderter Kryptomusiker") schrieb ein Buch über Mozarts "Zauberflöte". Jetzt sprach der Kulturwissenschaftler, der 2018 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhielt, im Konzertsaal der Hochschule beim Kongress des Freiburger Forschungs- und Lehrzentrums Musik, das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung