Vor 250 Jahren starb der Komponist Georg Philipp Telemann

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Sa, 24. Juni 2017

Klassik

Modern und experimentierfreudig: Vor 250 Jahren starb der Komponist Georg Philipp Telemann.

"Wer vielen nutzen kan / Thut besser / Als wer nur für wenige was schreibet..." – so heißt es in der ersten von drei Autobiografien Georg Philipp Telemanns. Der äußerst viel komponierte – von mehr als 3600 Werken ist in unseren Tagen die Rede. Womit Telemann einer der produktivsten Komponisten der Musikgeschichte wäre. Als der gebürtige Magdeburger vor 250 Jahren, am 25. Juni 1767, in Hamburg 86-jährig einer Lungenentzündung erlag, war er der berühmteste deutsche Musiker. Ruhm und Nachruhm aber können unsichere Kantonisten sein. So zerrann die Reputation postum.

Alles fließt. Auch in der Musik. Der Stil wandelte sich. Die Zeit ist über die Barockkoryphäe hinweg gegangen. Das Galante, Gluck und Wiener Klassik brachen sich Bahn, der wiederentdeckte Bach begann, unablässig und mit höchster Intensität, am Komponistenhimmel zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ