Internationaler Club

Koch-Contest zwischen Arabien und Afrika in der Mensa

Johannes Tran

Von Johannes Tran

Sa, 11. Februar 2017

Freiburg

Kamerun, Tschad und Senegal gegen Irak, Syrien, Palästina und Tunesien - und an den Herdplatten herrschte Hektik. In der Mensa wetteiferten Studierende aus arabischen und afrikanischen Ländern am Donnerstag um die Gunst einer Geschmacks-Jury.

Dort, wo sich sonst die Massen hungriger Studierender aneinander drängen, bot sich am Donnerstagabend ein ungewohntes Bild: Zwei meterlange Küchenzeilen füllten den Eingangsbereich der Mensa an der Rempartstraße, dahinter wuselten acht junge Köchinnen und Köche betriebsam umher. Links vier Damen aus Kamerun, Tschad und Senegal, rechts drei Herren und eine Frau aus Irak, Syrien, Palästina und Tunesien.

Der Internationale Club des Studierendenwerks, in dem sich Freiburger Studierende aus der ganzen Welt organisieren, hatte in jahrelanger Tradition zu einem Kochduell der Kulturen gerufen. Heute trat zum ersten Mal ein afrikanisches Team gegen ein arabisches Team an – eine Konstellation, die im Laufe des Abends für reichlich Spannung sorgen sollte. Die Regel sind dabei stets dieselben: Beide Teams müssen aus den gleichen, ihnen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ