Landesliga

Kollektiv vom Kaiserstuhl: Der SC Wyhl fühlt sich als SC Freiburg der Landesliga

Christoph Giese

Von Christoph Giese

Di, 17. Dezember 2019 um 12:29 Uhr

Landesliga Staffel 2

BZ-Plus Seit Jahren ist der SC Wyhl fester Bestandteil der Landesliga II. Das möchte der Verein auch in Zukunft sein. Doch in Wyhl weiß man, dass das nicht einfach wird. Die Konkurrenz schläft nicht.

Kommerzialisierung im Fußball? Da denkt der Fan gleich an astronomische Ablösesummen, Millionengehälter und überhöhte Ticketpreise im Profigeschäft. Doch auch im Amateurbereich entwickeln sich Kommerzialisierungstendenzen, auch zwischen Ober- und Kreisliga werden Transfers bezahlt, Spieler für das Fußballspielen entlohnt. Und wie im Profifußball gibt es auch unter den Amateuren deutliche Unterschiede in der Finanzkraft. Ein Beispiel für einen Verein, der mit geringen finanziellen Mitteln vergleichsweise großen sportlichen Erfolg feiert, ist der Landesligist SC Wyhl.

22 Punkte, einstelliger Tabellenplatz – Wyhl ist im Soll
"Es ist ein bisschen schade, dass jetzt Winterpause ist", sagt Dominik Ruth. Der Trainer des SC Wyhl ist mit dem Verlauf der Hinrunde in der Staffel II der Landesliga sehr zufrieden. Zuletzt hatte seine Mannschaft gar einen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ