Ägyptens Justiz als Racheengel

Karim El-Gawhary

Von Karim El-Gawhary

Di, 29. April 2014

Ausland

Gericht verurteilt erneut Hunderte Muslimbrüder zum Tod / Viele Richter verstehen sich als Beschützer des Staates.

Massentodesurteile scheinen in Ägypten zum Standard zu werden. Nach nur zwei Prozesstagen und praktisch ohne Beweisaufnahme verurteilte am Montag ein ägyptischer Richter 683 Menschen zum Tode, darunter Muhammad Badie, den Chef der Muslimbruderschaft. Derselbe Richter hatte am 24. März bereits 529 Angeklagte in einem anderen Schnellverfahren zum Tod durch den Strang verurteilt – wenngleich er nur 37 der von ihm im ersten Verfahren ausgesprochenen Todesurteile bestätigte und den Rest in lebenslange Haft umwandelte.

In beiden Prozessen wurden die Angeklagten für schuldig befunden, Polizisten angegriffen, zur Gewalt aufgerufen und öffentliches und privates Eigentum zerstört zu haben. In beiden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ