Ein Putsch des Präsidenten

Tobias Käufer

Von Tobias Käufer

Mi, 18. Mai 2016

Kommentare

Nicolas Maduro setzt in Venezuela mit Sonderdekreten die Demokratie faktisch außer Kraft.

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro erlaubt es sich trotz einer klaren Niederlage seiner Fundamental-Sozialisten bei den Parlamentswahlen vor ein paar Monaten nahezu jedes von den bürgerlich-konservativen Mehrheit abgesegnete Gesetz zu blockieren. Mit Sonderdekreten und Ausnahmezustand regiert der Nachfolger des vor drei Jahren verstorbenen Revolutionsführers Hugo Chavez de facto wie der Chef einer lateinamerikanischen Militärdiktatur aus den 1970 und 1980er Jahren.

Nun kündigt sich der nächste Tiefschlag gegen die von den Sozialisten verhöhnte venezolanische Demokratie an. Maduros Partei will das Referendum verhindern, welches ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung