Asyl

Konfliktpotential: Aufnahmestelle für Flüchtlinge auf der Alb

Stefanie Järkel

Von Stefanie Järkel

Mo, 08. September 2014 um 08:16 Uhr

Südwest

Karlsruhe ist die einzige Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge im Land. Das muss sich ändern: In Meßstetten sollen bis zu 1000 Flüchtlinge untergebracht werden – mitten auf der Alb, in der schwäbischen Prärie, in einem 5000-Seelen-Dorf. Der Konflikt ist vorprogrammiert.

Jurij Obelender spritzt seine Mauer ab. Der Hochdruckreiniger brummt. Bis die Mauer um Obelenders Grundstück fertig ist, fehlen noch etliche Meter. "Wir haben beschlossen, das mit dem Zaun zu beschleunigen", sagt der 31-Jährige. Mit dem "Zaun" meint er die Mauer, mit "wir" seine Frau und sich. Die Grenze seines Grundstückes wollte er in jedem Fall markieren, doch jetzt will er schon bis Jahresende fertig sein. Jetzt, wo er weiß, dass 1000 Flüchtlinge in die Kaserne am Rand von Meßstetten kommen. "Ich bin nicht ganz einverstanden damit", sagt Obelender, der direkt neben dem Ortsschild wohnt. "Ich bin selbst Spätaussiedler, aber Asylbewerber sind schon noch eine Nummer härter."

Bis zu 1000 Flüchtlinge sollen noch vor dem Winter in der Zollernalb-Kaserne in Meßstetten untergebracht werden – in einem Ort, dessen Kernstadt gut 5000 Einwohner hat, auf der Alb, mitten in der schwäbischen Prärie. Wird das gut gehen? Darf man das fragen, ohne als ausländerfeindlich zu gelten?

Obelender ist sich sicher: Die Kriminalität werde "auf jeden Fall" steigen, wenn die Asylbewerber kommen. "Ich sage ja gar nicht, dass die alle kriminell sind, aber die haben ganz einfach andere Sitten." Für die Stadt sei die Entscheidung allerdings gut, weil Arbeitsplätze entstünden und Geld nach Meßstetten fließe.

Meßstetten soll Karlsruhe entlasten
In der ehemaligen Kaserne im Zollernalbkreis sollen künftig Flüchtlinge aufgenommen werden, die nach Baden-Württemberg kommen. Sie werden dort ärztlich untersucht und registriert, stellen den Asylantrag und werden anschließend auf die Landkreise verteilt. Nach drei bis sechs Wochen verlassen die Flüchtlinge die Landeserstaufnahmeeinrichtung (Lea) wieder.

Die Einrichtung in Meßstetten soll die bisher einzige ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ