Das Gericht hat nun das letzte Wort

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Mi, 07. Oktober 2015

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Kultusministerium lehnt Kompromissvorschlag des Landkreises in Sachen Berufsschule Bad Krozingen ab / Ärger bei Kreisräten.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Es bleibt beim Nein: Das Kultusministerium hat einen Kompromissvorschlag des Landkreises in Sachen Berufsschule Bad Krozingen abgelehnt. Er sah vor, in der Kurstadt ein Gebäude zu bauen und dorthin den Unterricht während der Sanierungsarbeiten in den Müllheimer Berufsschulen zu verlagern. Der Schul- und Kulturausschuss zeigte sich enttäuscht über die Absage. Jetzt hat das Verwaltungsgericht das letzte Wort.

Die Vorgeschichte
Das vom Kreistag im Juli 2012 mehrheitlich beschlossene Konzept sah vor, die gewerblich-hauswirtschaftliche Schule in Müllheim zum Kompetenzzentrum für gewerbliche und kaufmännische Berufe auszubauen und die bestehende kaufmännische Schule mit den neuen Schwerpunkten Gesundheit und Pflege nach Bad Krozingen zu verlegen. Kritik an dem Vorhaben kam erst aus Müllheim und bald darauf auch aus Stuttgart: Im Juni 2014 lehnte das Kultusministerium den Antrag zur Teilverlegung der beruflichen Schulen von Müllheim nach Bad Krozingen ab. Der Kreis reichte dagegen Klage beim Verwaltungsgericht Stuttgart ein. Ein Gesprächstermin zwischen Landrätin und Minister ließ ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ