Account/Login

Aufwändiges Schutzprojekt

Hinterzarten: Einzigartigem Hochmoor droht die Zerstörung

  • So, 08. Juni 2014, 12:04 Uhr
    Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

     

Das 70 Hektar große Hochmoor zwischen Hinterzarten und Titisee ist ein Eldorado für Naturliebhaber und Wanderer. Es gilt als eines der wertvollsten Moore in Mitteleuropa. Doch es droht Gefahr.

Minister Alexander Bonde (links) treib...chen Boden des Hochmoors Hinterzarten.  | Foto: Dieter Maurer
Minister Alexander Bonde (links) treibt mit dem Schlagbohrhammer eine der Spundwände in den weichen Boden des Hochmoors Hinterzarten. Foto: Dieter Maurer
Das Natur-Biotop trocknet aus. Mit einem groß angelegten Projekt will der Naturschutzbund (Nabu) dem entgegenwirken. Die Entstehung des Moores ist auf die letzte Eiszeit zurückzuführen. Mehrere Tümpel verlandeten durch Torbildung. Der östliche Teil wurde 1920 abgeholzt und drainiert. Die geplante Torfgewinnung erwies sich als unrentabel und wurde bald aufgegeben. Die tiefen Entwässerungsgräben blieben jedoch.
Im Rahmen des Nabu-Projekts "Moore mit Stern" sollen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar