Müllgebühren seit zehn Jahren stabil

Franz Dannecker

Von Franz Dannecker

Do, 14. Januar 2010

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Derzeit verschickt die Abfallwirtschaft des Landkreises die Gebührenbescheide und die neuen Marken für die Mülltonnen.

LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Die Abfallwirtschaft des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald, kurz ALB, verschickt in diesen Tagen die Gebührenbescheide 2010 an Privathaushalte und Gewerbebetriebe. Die Empfänger werden erfreut feststellen: Die Müllgebühren bleiben auch im Jahr 2010 stabil. Damit gab es beim Müll seit dem Jahr 2000 keine Gebührenerhöhung mehr.

10 Jahre stabile Gebühren – das ist eine nicht alltägliche Leistung. Damit werden die Bürger im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ihren Müll günstiger los als die in der Stadt Freiburg, obwohl die Müllmänner in der Stadt kürzere Wege zurückzulegen haben und obwohl die Stadt für die Verbrennung des Abfalls in der Müllverbrennungsanlage im Gewerbepark Breisgau, offiziell Thermische Restabfallbehandlungs- und Energieerzeugungsanlage/Trea genannt, gleich viel bezahlt wie der Landkreis, nämlich 120 Euro brutto für die Tonne.

Im landesweiten Vergleich nehme der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald einen "guten Mittelplatz" ein, sagt Karl-Heinz Disch, der kaufmännische Leiter der ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ