Ambulante Hilfe für psychisch Kranke

Christine Speckner

Von Christine Speckner

Di, 22. Oktober 2013

Kreis Emmendingen

Seit 25 Jahren existiert der Sozialpsychiatrische Dienst im Landkreis / Allein im Jahr 2012 wurden 335 Menschen betreut.

EMMENDINGEN. Ein viertel Jahrhundert ist er alt und hat schon viel geleistet: Der Sozialpsychiatrische Dienst im Landkreis Emmendingen feierte Jubiläum. Seit 25 Jahren berät und betreut er psychisch kranke Menschen. Auch deren Angehörige, Freunde und Bekannte können den Dienst in Anspruch nehmen. Dies war Anlass, bei einer Feierstunde die geschichtliche Entwicklung und die Aufgaben der Zukunft zu beleuchten.

Bereits vor 230 Jahren gab es schon eine ambulante Betreuung für psychisch kranke Menschen im Landkreis Emmendingen. Daran erinnerte Landrat Hanno Hurth im Haus am Festplatz. Einer Erzählung zufolge wurde damals der Oberamtsbezirk Emmendingen von dem Schwager Goethes verwaltet: Johann Georg Schlosser. Dessen Freund und Dichter Jakob Lenz wurde 1778 psychisch krank zu ihm gebracht. Schlosser verschaffte ihm Unterkunft und Arbeit bei dem Emmendinger Schuhmacher Süß. "Der Kopfmensch Lenz sollte seine seelische Krise mit einfacher, handwerklicher Arbeit überwinden." ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ