Hinab zum kühlen Nass

Frank Schoch

Von Frank Schoch

Di, 08. August 2017

Kreis Emmendingen

BZ-FERIENAKTION:Am Donnerstag geht’s ins Wasserwerk.

EMMENDINGEN. Im Tennenbacher Tal ging es los. 1892 wurde dort der Grundstein der Emmendinger Wasserversorgung gelegt. Seitdem wird die Stadt über Leitungen aus diesen Quellen versorgt. Und aus weiteren: 2003 gingen in der Teninger Allmend zwei Tiefbrunnen in Betrieb, die Wasser aus 70 Metern ins Netz speisen. Dort können Interessierte am Donnerstag, 10. August, im Zuge der BZ-Ferienaktion Rohre und Tausende Liter Wasser unter die Lupe nehmen und sich das Versorgungssystem von Stadtwerkechef Karl-Heinrich Jung erklären lassen.

Der Beschluss der Entscheidungsträger in der Stadt fiel vor 125 Jahren in die Zeit eines Industrialisierungsschubes. Wasserleitungen waren nötig geworden, da in unmittelbarer Nähe keine ausreichenden Quellen verfügbar waren. Und da die wachsende Bevölkerung mit den bestehenden Brunnen nicht mehr zu versorgen war, war der Beschluss gleichzeitig eine Entscheidung für die Zukunft. Nachdem ein 380 Meter langer Stollen für die Leitungen unter dem Bergrücken der Hochburg geschlagen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ