Kreis gibt Ferienfreizeiten ab

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Di, 17. April 2018

Lörrach

Die beiden verbliebenen Freizeiten soll künftig der Soziale Arbeitskreis Lörrach organisieren.

LÖRRACH. Das Landkreis Lörrach organisiert künftig über sein Kreisjugendreferat keine eigenen Ferienzeiten mehr. Der Jugendhilfeausschuss hat die Verwaltung beauftragt, mit dem Sozialen Arbeitskreis (SAK) Lörrach eine Vereinbarung zu treffen, so dass dieser Träger jährlich zwei Freizeiten anbietet. Die Entscheidung war nicht unumstritten. Elf Ja-Stimmen standen fünf Gegenstimmen gegenüber; drei Ausschussmitglieder enthielten sich.

Bereits 2010 hatte die Verwaltung vorgeschlagen, 2011 die beiden Sommerfreizeiten auszusetzen, um 30 000 Euro im Haushalt zu sparen. Es gebe hinreichend Alternativen, hieß es damals. Am Ende einigte man sich auf eine Freizeit. Im Frühsommer 2017 kamen die Ferienfreizeiten des Jugendreferats erneut im Jugendhilfeausschuss zur Sprache. Die Kreisräte lehnten da Überlegungen der Kreisveraltung die Freizeiten für Familien ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ